PREISE

 

Fragen die häufig gestellt werden

1WAS IST YOGA?
Auf alle Fälle keine Religion. Yoga ist eine alte indische Tradition entwickelt von alten Weisen zur Kräftigung des Körpers als auch Klärung des Geistes. Yoga ist als Weg zu sehen für einen starken Körper und klaren Geist. Eine praktische Lebensphilosophie, die Du nutzen kannst Dein Leben ausgeglichener und gesünder zu gestalten. Yoga ist viel, vielleicht auch alles, letztendlich auf alle Fälle alles, was Du daraus machst.
2Was unterscheidet Yoga von anderen Freizeitaktivitäten?
Traditionelles Yoga ist als Weg zu sehen, welcher Körper und Geist zur Ruhe bringt. Ein körperlicher Zustand, den die westliche Welt längt vergessen hat. Yoga ist die perfekte Ergänzung für Sportler. 15 Minuten täglich nach dem Sport Yogaübungen zu praktizieren dehnt die beim Sport beanspruchten Muskeln und Sehnen und ist so der Perfekte Ausgleich für den Körper nach sportlicher Aktivität.
3Ich bin nicht sonderlich beweglich. Kann ich trotzdem Yoga machen?
Genau dann ist Yoga perfekt für Dich. Yoga dehnt und kräftigt den Bewegungsapparat und führt dadurch zu mehr Beweglichkeit. Achtsam ausgeführte Yoga Praxis führ nicht nur zu mehr Beweglichkeit sondern mindert auch Dein Verletzungsrisiko.
4Ist Yoga anstrengend, oder sitzt man da nur herum?
Hier kommt es ganz darauf an, wie Du Dich auf Deine Asanas einlässt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wenig oft mehr ist, dafür aber konzentriert. Yoga ist wenn Du Dich der Asana hingibst für den Körper auf mehreren Ebenen anstrengend, weil sich nicht nur körperliche Blockaden lösen durch das Dehnen von Muskulatur und Sehnen und Bändern, sondern auch emotionale Themen dadurch gelöst werden.
5Was benötige ich für die Yogastunde?
In die Yogastunde bringst Du bitte Deine Matte mit und ein Handtuch. Du solltest entsprechende Kleidung tragen. Die perfekte Yogabekleidung sollte aus reiner Baumwolle bestehen und dich in deiner Bewegungsfreiheit nicht einengen.
6Wie oft sollte ich Yoga praktizieren?
Die Wahrheit? Am besten täglich, wenn möglich morgens und abends jeweils 15 Minuten. Wenn Du morgens nicht aus dem Bett kommst, dass auf alle Fälle abends. 15 Minuten reichen völlig aus, wenn Du Übungen praktizierst, die auf Deine Bedürfnisse angepasst sind.
7 Weshalb soll ich 2-3 Stunden vor dem Yogaunterricht nichts Schweres mehr essen?
Hier gilt es das richtige Mittelmaß zu finden. Mit leerem Magen solltest Du kein Yoga machen und auch nicht mit vollem Magen. Vor allem sollte es eine leichte Mahlzeit sein, die Du ca. 2 Std. vor dem Yoga zu dir nehmen solltest. So bist Du dann bereit für Deine Asanas ohne dass Dir Essen schwer im Magen liegt und Dich beim Praktizieren von Yoga behindert.
8Was kann ich mir unter Yoga Therapie vorstellen?